AVL SFR News

Deutschlandstipendiaten konnten E-Mobility hautnah erleben

11 Stipendiaten und Stipendiatinnen der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) folgten unserer Einladung zu einem Praxistag am Standort Regensburg am 28. November 2018. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten aus den Bereichen Elektrotechnik und Informatik bekamen dazu bei einem Rundgang durch unsere Räumlichkeiten Einblicke in verschiedene Produkte und Entwicklungen auf diesem Gebiet. Zunächst wurde das AVL interne Elektronik- und Hochvoltlabor besucht, dort wird mit Spannungen von bis zu 800 V gearbeitet. Im nächsten Schritt ging es weiter in die Werkstatt, hier konnten die Stipendiat/innen alles rund um das AVL COUP-E 800 erfahren, ein E-Testfahrzeug, in welchem ein von AVL eigens entwickelter Antriebsstrang verbaut ist. Bei einer Testfahrt konnten sich die Stipendiat/innen als Beifahrer selbst ein Bild machen. Im Anschluss erfuhren sie noch viel Wissenswertes über die Entwicklung und das Design von Elektromotoren, direkt aus der Praxis und im Austausch mit AVL Mitarbeitern.

Der Nachmittag wurde mit einer offenen Austauschrunde bei Kaffee und Snacks abgerundet. Hier nutzten die Stipendiatinnen und die Stipendiaten noch einmal die Gelegenheit, sich mit Entwicklungsingenieuren aus den Bereichen Safety und Fahrerassistenzsysteme über die Inhalte ihrer Arbeit auszutauschen. Zudem gab es die Möglichkeit, sich über Einstiegsmöglichkeiten zu informieren.

Die Veranstaltung hatte bei den Stipendiat/innen durchwegs eine positive Resonanz. Da uns Bildung und das Deutschlandstipendium ein großes Anliegen sind, freuen wir uns, wenn wir so mit Studierenden in Kontakt treten und einen Einblick in die Praxis geben können.

Das Deutschlandstipendium ist ein nationales Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es wird zur einen Hälfte vom Bund und zur anderen Hälfte von privaten Förderern und Förderern aus der Wirtschaft getragen. Es fördert begabte und leistungsstarke Studierende mit insgesamt 300 Euro monatlich über zwei Semester. An der OTH Regensburg werden in 2018/19 insgesamt 76 Studierende gefördert, zwei davon erhalten Unterstützung von der AVL Software and Functions.

Hier geht es zum Artikel der OTH Regensburg
Foto: Dr. Wolfgang Schelter, AVL Software and Functions