Willkommen im Pressebereich von AVL Software and Functions

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an Presseveröffentlichungen zu uns. Die Artikel stehen jeweils nur in einer Sprache zur Verfügung, bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

2022-03-10T09:25:28+00:00

Software-Entwickler digitalwerk und Branchenführer AVL vereinbaren Vertriebspartnerschaft – Pressebox (2.3.2022)

Der Vertrag zwischen AVL Software & Functions Regensburg und digitalwerk wird unterschrieben

Der Regensburger Software-Entwickler digitalwerk und Branchenführer AVL Software and Functions haben einen Vertrag über eine gegenseitige Vertriebspartnerschaft unterzeichnet. Der Kontrakt ist ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von digitalwerk, weil durch die Zusammenarbeit neue Märkte für die Verbreitung des ADAS Software-Frameworks ADTF (Automotive Data and Time-Triggered Framework) erschlossen werden können. AVL ist das weltweit größte unabhängige Unternehmen für Entwicklung, Simulation und Test in der Automobilindustrie und in anderen Branchen. Weiterlesen …

2022-01-17T10:06:11+00:00

AVL leitet EU Projekt HiEFFICIENT – AVL List (16.12.2021)

Symbolbild: Ein transparentes Fahrzeug fährt von der Werkstatt auf die Straße

Im Rahmen des EU Projekt HiEFFICIENT arbeitet AVL mit 32 europäischen Partnern zusammen an der Entwicklung der nächsten Generation von Leistungselektronik für elektrifizierte Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur und Testlösungen. Der Schwerpunkt von AVL liegt auf modularer Leistungselektronik für alle Arten von Elektrifizierungsprüfständen und den neuesten Stromrichtertechnologien für elektrifizierte Fahrzeuge. Weiterlesen …

2022-01-17T10:06:12+00:00

TU München forscht am Laden von E-Lkw im Megawattbereich – SpringerProfessional (25.10.2021)

Auto und Truck fahren nebeneinander

Forscher der Technischen Universität München arbeiten an Prototypen eines Lkw mit Elektroantrieb und einer entsprechenden Ladesäule. Diese soll ultraschnelles Laden im Megawattbereich ermöglichen. Weiterlesen …

Der Artikel ist auch auf Englisch verfügbar. Hier lesen

2022-01-17T10:06:12+00:00

LKW werden elektrisch: So knacken deutsche Forscher das Schnelllade-Problem – EFAHRER (22.10.2021)

Auto und Truck fahren nebeneinander

Die langen Nachladezeiten sind für viele Kunden eines der größten Hindernisse bei der Entscheidung für ein Elektrofahrzeug. An der Technischen Universität München wird derzeit an einem neuen Konzept für LKWs geforscht. Der Ladeprozess soll dabei signifikant beschleunigt werden. Weiterlesen …

2022-01-17T10:06:12+00:00

Konsortium arbeitet an LKW-Schnelllader: Megawatt – gigaschnell – Stern (19.10.2021)

Auto und Truck fahren nebeneinander

Eines der größten Probleme der Elektromobilität ist das zähe Tempo beim Nachladen. Die Technische Universität München arbeitet an einer neuen Technik, die das Nachladen speziell für Lastwagen revolutionieren soll. Weiterlesen …

2022-01-17T10:06:12+00:00

NEFTON: Entwicklung von E-Lkw und Megawatt-Ladegerät – Electrive (19.10.2021)

Auto und Truck fahren nebeneinander

In einem neuen Projekt namens NEFTON entwickelt ein Konsortium aus Forschung und Industrie unter Führung der TU München den Prototyp eines Lkw mit Elektroantrieb samt einem bidirektionalen Ladegerät für ultraschnelles Laden im Megawattbereich. Weiterlesen …

2022-01-17T10:06:12+00:00

Elektro-Lkw: Ultraschnelles Laden im Megawattbereich – idw online (19.10.2021)

Auto und Truck fahren nebeneinander

Das Ziel ist ehrgeizig: Bis 2030 will die Bundesregierung den Kohlendioxid-Ausstoß um 65 Prozent im Vergleich zu 1990 reduzieren. Doch wie kann das gelingen? Mit Partnern aus Industrie und Forschung arbeiten Forscherinnen und Forscher der Technischen Universität München (TUM) an Prototypen eines Lkw mit Elektroantrieb und einer entsprechenden Ladesäule. Weiterlesen …

2022-01-17T10:06:12+00:00

Effizient und langstreckentauglich: Forschungsprojekt DE4LoRa entwickelt universelles hochintegriertes 800 V-Hybridfahrzeug – TU Darmstadt (28.09.2021)

Ladestation für elektrische Fahrzeuge

Forschungsteams der TU Darmstadt entwickeln zusammen mit Industriepartnern einen Antrieb für ein Hybridfahrzeug bestehend aus zwei Elektromotoren und einem emissionsminimierten Erdgasmotor. Das Vorhaben im Rahmen des Projekts DE4LoRa wird mit rund 6,4 Millionen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert, das gesamte Projektvolumen beträgt rund zehn Millionen Euro. So will das BMWi die Entwicklung effizienter und umweltfreundlicher Mobilität vorantreiben. Weiterlesen …