Heute hat die AVL Software and Functions ihre neueste Innovation vorgestellt: Die ADAS ECU.
Dabei handelt es sich um eine offene Entwicklungsplattform, welche sowohl for Prototypen als auch für Serie geeignet ist.

Während der Entwicklung wurden durch AVL die grundlegenden automotive-Standards wie ISO 26262, adaptive AUTOSAR und ASIL D berücksichtigt.
Dank der Verwendung von automotive Bauteilen kann die ADAS ECU für SOP adaptiert werden.
Die Entwicklungsplattform wurde so konzipiert, dass sowohl Hardware als auch Software bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden können. Dadurch kann sie auch in die Entwicklungsumgebung unserer Kunden integriert werden.

Umfassende bereits durchgeführte Tests stellen Safety and Security der Plattform sicher.
Die ADAS ECU ist in der Lage, Funktionen aus dem Bereich ADAS/AD zu verarbeiten. Sie ist damit ein weiterer Baustein auf dem Weg hin zum autonomen Fahren.

Gerne können Sie uns bei Interesse unter adas.ecu@avl.com kontaktieren.
Hier finden Sie weitere Informationen: ADAS-ECU