Unsere Kooperationsprojekte

3Ccar

Im EU-Projekt 3Ccar soll die Komplexität von Mobilitätssystemen, speziell von elektrischen Fahrzeugen reduziert werden. Das führt zur erhöhten Energieeffizienz, währenddessen erhöhte Systemintegration die Kosten erheblich senkt. Auch Verkehrssicherheit und Verkehrsmanagementsysteme sind Teil des Projekts. Das Projekt wird vom ECSEL Joint Undertaking gefördert. weiterlesen…

AutoDrive

Das vom ECSEL Joint Undertaking und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt AutoDrive hat zum Ziel, höchst zuverlässige elektronische Komponenten zu entwickeln und so autonomes Fahren fehlerresistenter machen. weiterlesen…

DecADe

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt DecADe (Dezentrale und autonome Anomalieerkennung durch ungenutzte Rechenkapazitäten) zielt darauf ab, neue Möglichkeiten der Anomalieerkennung und -verhinderung im Automotive- und Aerospacesystemen zu erforschen. weiterlesen…

Digitaler Knoten 4.0

Zusammen mit der TU Braunschweig soll im Rahmen des vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Projekts Digitaler Knoten 4.0 ein multiplizierbares Gesamtsystem für eine digitale urbane Straßenkreuzung konzeptualisiert, realisiert, erprobt und bewertet werden. weiterlesen…

DRIVEMODE

Im DRIVEMODE-Projekt sollen hoch effiziente, integrierte modulare Antriebsstrangkomponenten entwickelt werden, die in verschiedenen Autos genutzt werden können. Das Projekt wird im Rahmen des Programms Horizont 2020 für Forschung und Innovation der EU gefördert. weiterlesen…

Enable S3: Highway Pilot

Im groß angelegten Projekt Enable S3 forschen wir zusammen mit vielen anderen Instituten daran, wie man die heutigen kostspieligen Validierungs- und Verifikationsversuche von hoch automatisierten Systemen durch fortgeschrittenere und effizientere Methoden ersetzen kann. Das Projekt wird vom
ECSEL Joint Undertaking gefördert. Im Anwendungsfall des Highway Pilots wird dies im Szenario von hoch automatisiertem Fahren untersucht. weiterlesen…

Enable S3: Shore Based Bridge/Navigation Centre Including Secure Data Exchange

Im groß angelegten Projekt Enable S3 forschen wir zusammen mit vielen anderen Instituten daran, wie man die heutigen kostspieligen Validierungs- und Verifikationsanstrengungen von hoch automatisierten Systemen durch fortgeschrittenere und effizientere Methoden ersetzen kann. Das Projekt wird vom ECSEL Joint Undertaking gefördert. Im Anwendungsfall Shore Based Bridge/Navigation Centre Including Secure Data Exchange wird dies im Szenario der Schifffahrt untersucht. weiterlesen…

HiPERFORM

In Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS entwickeln wir im vom ECSEL Joint Undertaking geförderten Projekt HiPERFORM Innovationen vom Bauelement bis hin zur Systemintegration, die die Leistungsdichte und Energieffizienz von SiC- und GaN-Leitungselektronik für Automobil-, Industrie- und Energieanwendungen steigern sollen. weiterlesen…

ISystem4EFuel

Zusammen mit der Universität Rostock forschen wir im Rahmen des „Maritimen Forschungsprogramms“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im Projekt ISystem4EFuels daran, regenerativ gewonnene Kraftstoffe effektiv auf Schiffen und stationären Anlagen einsetzen zu können. weiterlesen…

KameRad

Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt KameRad (Hochintegriertes Kamera-Radar-Modul als Grundbaustein für autonomes Fahren) soll ein ausfallsicheres Sensorsystem für autonomes Fahren entwickelt werden. weiterlesen…

Obelics

Im Projekt Obelics soll ein systematischer und verständlicher Rahmen für Design, Entwicklung und Testing von fortgeschrittenen e-Antriebssträngen entwickelt werden. Das Projekt erhält Fördergelder aus dem Programm Horizont 2020 für Forschung und Innovation der EU. weiterlesen…

SafeTRANS

SafeTRANS vernetzt domänenübergreifend Partner aus Industrie und Wissenschaft. Ziel ist es, durch Abstimmung von OEMs, Zulieferern, KMU, Forschungsinstituten und Universitäten, Wissenschaft und Forschung durch Forschungs- und Entwicklungsstrategien für Prozesse und Methoden zur Entwicklung sicherheitskritischer eingebetteter Systeme zu fördern. weiterlesen…

SECREDAS

Ziel des Projekts SECREDAS ist es, die Forschung europäischer Unternehmen auf die Konsolidierung von Lösungen zu konzentrieren und eine Systemarchitektur für sicherheitsrelevante Systeme im Automobil-, Schienen- und persönlichem Gesundheitscluster („Wearables“), unter Berücksichtigung von V2X, ADAS und autonomen Fahren. Das Projekt wird vom ECSEL Joint Undertaking gefördert. weiterlesen…

Truck 2030

In Zusammenarbeit mit der TU München arbeiten wir mit an der Bayerischen Kooperation für Transporteffizienz – Truck 2030. Das Ziel des Projektes ist, ein Fahrzeugkonzept für den Straßengüterverkehr zu entwickeln, das effizienter ist und die Betriebskosten um bis zu 30% reduzieren kann. Dazu ist eine gesamtheitliche Betrachtung des Antriebsstrangs und der Gestaltung von Zugmaschine und Auflieger nötig. Das Projekt wird von der Bayerischen Forschungsstiftung gefördert. weiterlesen…

VITAF

Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt VITAF (Vertrauenswürdige IT für autonomes Fahren) soll ein System entwickelt werden, das Hackerangriffe auf autonome Fahrzeuge schnell erkennt und wirksame Gegenmaßnahmen einleitet. Dafür soll eine Architektur für sichere, robuste, vertrauenswürdige, datenschutzkonforme Kommunikation, vertrauenswürdige Datenübertragung und Speicherung im Fahrzeug sowie eine vertrauenswürdige Kommunikation mit externen Entitäten designed werden. weiterlesen…

Möchten Sie ebenfalls ein Kooperationsprojekt mit AVL Software and Functions durchführen?
Kontaktieren Sie uns!